Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Dauer

Wie lange dauert eine eine Beratung?
Ein Einzelgespräch dauert 50 Minuten, eine Paarberatung 90 Minuten. Beratungstermine werden in der Regel 14-tägig vereinbart. Die Dauer eines Beratungsprozesses kann sehr unterschiedlich sein. Manchmal reichen wenige Gespräche, manchmal erstreckt sich eine Beratung über Monate.

Wartezeit

Welche Wartezeiten gibt es?
Wartezeiten sind an den einzelnen Beratungsstellen recht unterschiedlich (von einer Woche bis zu ca 3 Monaten). Die Wartezeit für eine Beratung am Vormittag ist in der Regel kürzer. Einige Beratungsstellen ermöglichen auf jeden Fall kurzfristig ein erstes Gespräch. Bitte erkundigen Sie sich bei einer Beratungsstelle in Ihrer Nähe.

Konfession

Muß ich als Ratsuchender katholisch sein?
Die Beratungsstellen sind offen für alle Ratsuchenden unabhängig von Konfession und Weltanschauung.

Kosten

Was kostet die Beratung?
Die Kostenregelung ist in den Bistümern unterschiedlich. In einigen ist die Beratung kostenfrei, in anderen wird nach Selbsteinschätzung ein prozentualer Anteil an Gebühren erhoben. Näheres erfahren Sie bei Ihrer Beratungsstelle. Sie können die Beratungsarbeit auch durch Spenden unterstützen. Diese kommen in der Regel der Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugute und dienen damit der Qualitätssicherung der Beratung.

Qualifikation

Welche Ausbildung haben Beraterinnen und Berater?
Die Eheberaterinnen und Eheberater kommen aus unterschiedlichen psychosozialen Grundberufen wie Psychologie, Medizin, Theologie, Sozialarbeit, Sozialpädagogik und verfügen über eine 4-jährige Ausbildung zum Dipl. Ehe-, Familien- und Lebensberater oder haben eine Ausbildung in Familientherapie. Darüber hinaus verfügen einige Kolleginnen und Kollegen über spezielle Zusatzausbildungen wie z.B. in Sexualtherapie, Mediation, Gruppentherapie o.ä.