Sonderseite Corona

Covid-19 hat unser Leben fest im Griff. Nicht nur Mindestabstand, geschlossene Enrichtungen und Masken belasten unser Miteinander. Im öffentlichen Raum werden wir uns fremd und zuhause ist die Nähe manchmal unerträglich. Auch in der Beratung erleben wir diese Zeit als Herausforderung. Deswegen will die KBKEFL als Dienstleister zur Seite stehen und Ihnen Hinweise auf verlässliche Quellen nennen, über die Sie sich mit nützlichen Informationen versorgen können. Denn mehr Sicherheit bedeutet weniger innere Unruhe.

Informationen zu gesundheitlichen Fragen

  • Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt unter https://www.bzga-k.de/corona-faq-videosVideos bereit, die ganz praktische Hinweise geben, wie wir uns in Sachen Hygiene richtig verhalten.

  • Viele Fragen betreffen unser Verhalten oder die allgemeine Lage. Professor Christian Drosten (Leiter des Instituts für Virologie der Charité in Berlin) ist als wohl bekanntester Virologe Deutschlands eine Instanz, die viel Licht ins Dunkel bringt. Der NDR veröffentlicht hierzu in regelmäßigen Abständen einen Podcast dazu. Inzwischen ist eine ganze Bibliothek entstanden: https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Informationen zu den Auswirkungen auf unsere Psyche

Die Krise bedeutet für uns auch ein Verlassen der Routinen und ein ständige Konfrontation mit unbekannten Verhaltensweisen.

  • Was das mit unserer Psyche macht, wird in kurzen Videos zu verschiedenen Themen erläutert:

Die ganze Playlist der Serie "Psychologie für Zuhause" kann hier angeschaut und abonniert werden: https://www.youtube.com/playlist?list=PL_brvycs6D8ZFsep3grJEo4XXK-5C5zmN

Hilfestellungen, um Konflikte zu verhindern oder zu lösen

Aktuell sind wir viel mehr zuhause als sonst. Das kann schön, aber auch bedrückend und einengend sein. Unser Ausgleich durch Sport oder Hobbys muss vielfach ausfallen, unsere Kinder können ihre Freunde nur unter der Bedingung treffen, dass sie Abstand zueinander halten. Aufgrund von Kurzarbeit und unsicheren Perspektiven in Unternehmen kann sich die Sorge um die berufliche und finanzielle Zukunft breit machen. Das erzeugt Spannung und Stress, die Konflikte zuhause zusätzlich anheizen. 

  • Astrid Schrankl, Leiterin der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Mannheim, gibt im Interview (Sendung „Rundum gesund“ / ARD) einige lebenspraktische Tipps auf den Umgang in der Familie während der Corona-Krisenzeit:

  • In der Beziehungsshow von SWR3 werden konkrete Konfliktpotenziale wie finanzielle Abhängigkeit aufgrund der Krise oder physische Nähe durch Homeoffice thematisiert. Dominic Hennig, Paartherapeut aus Karlsruhe, stand in der Sendung Rede und Antwort:

  • In diesem aufgezeichneten Workshop der digi4family werden Methoden aufgezeigt, welche medizinischen Auswirkungen die Krise hat und wie mit der Situation umgegangen werden kann. Das Video startet, sobald Professor Karl Heinz Brisch (Lehrstuhl und Vorstand des Forschungsinstituts für Early Life Care an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU), Salzburg) das Wort erhält:

  • Die Arbeit im Homeoffice kann Fluch und Segen zugleich sein. Einerseits ermöglicht sie eine flexiblere Einteilung von Arbeitsphasen, andererseits kann auch eine Entgrenzung entstehen. Dazu passt folgender Beitrag: Corona und Homeoffice: Gefahr der Selbstausbeutung?https://www.swr.de/swraktuell/radio/im-gespraech-podcast-100.html

Anlaufstellen bei Eskalation:

In den Medien wurde darauf hingewiesen, dass die häusliche Gewalt zunimmt. Um dem entgegen zu wirken, hat das Bundesfamilienministerium bereits eine Initiative ins Leben gerufen, an der sich viele der Lebensmittelketten Deutschlands beteiligen. Mehr zur Aktion finden Sie hier: https://staerker-als-gewalt.de/initiative/poster-aktion-haeusliche-gewalt

Weitere Anlaufstellen sind:

  • hilfetelefon.de Sind Frauen von Gewalt betroffen, können sie sich an folgende Hotline wenden: 0800 / 116016

  • https://www.nummergegenkummer.de/ Auch Kinder und Jugendliche können gerade jetzt allein mit ihren Problemen sein und brauchen eine Nummer für ihren Kummer: 116 111.

  • telefonseelsorge.de Die TelefonSeelsorge ist eine allgemeine Anlaufstelle für Sorgen und Nöte aller Art. Das Angebot umfasst Telefon, Mail, Chat und Vor Ort-Möglichkeiten: 0800 / 111 0 111 oder 0800 / 111 0 222

Hilfreiche Tipps auch in „normalen“ Zeiten

  • BeziehungsSprengsätze
    Was Sie in Beziehungen besser nicht sagen sollten. Videoclips mit einem Profi-Schauspielerpaar der Ehe-, Familien- und Partnerschaftsberatungsstelle Karlsruhe e.V.